Pflegehinweise

Allgemeine Hinweise zur Besteckpflege


Wie wird Besteck richtig gepflegt?

Bestecke von solex GERMANY sind zum einen aus hochwertigem 18/10 Edelstahl, zum anderen aus 18/0 Chromstahl gefertigt. Durch diese verwendeten Materialien sind die Bestecke spülmaschinengeeignet und rostfrei. Damit Ihr Besteck so lange wie möglich seine Schönheit behält und gepflegt aussieht, geben wir Ihnen paar wertvolle Tipps, die Sie bei der Pflege und Reinigung beachten sollten: Nach Gebrauch des Bestecks sollten Sie es kurz unter fließendem Wasser abspülen. Die in Speiseresten vorkommenden Milch,-Essig,- und Obstsäuren, aber auch Rückstände von Kochsalz können das verwendete Metall eingreifen. Somit können unschöne Flecken und Lochkorrosion vermieden werden.

Bei der anschließenden Reinigung in der Spülmaschine sollten Sie darauf achten, dass das Besteck unsortiert und mit den Heftenden nach unten im Besteckkorb steht. Der verunreinigte Teil kann so vom Wasserstrahl des Geschirrspülers besser erreicht und Kratzer können vermieden werden.

Bitte beachten Sie zudem, dass unterschiedliche Metalle mit Geschirrspülmitteln chemische Reaktionen hervorrufen. Darum sollten Sie nicht Bestecke aus 18/0 Chromstahl oder 18/10 Edelstahl nicht zusammen mit versilberten Besteckteilen in der Spülmaschine reinigen. Zudem sollten Sie Besteckbestandteile aus 18/0 Chromstahl, dazu zählen auch Messer, nicht in einen Besteckkorb mit Besteckteilen aus 18/10 Edelstahl geben. Es können blaue "Spülflecken" entstehen, die nur schwer zu entfernen sind.

Das Besteck sollten Sie ungefähr nach 10 Minuten nach Beendigung des Spülganges aus dem Geschirrspüler nehmen und mit einem weichen Tuch abtrocknen, um die Bildung von Kondenswasser zu verhindern. Auch Kondenswasser kann zur Fleckenbildung führen, da im Wasserdampf und der feuchten Atmosphäre in der Spülmaschine Restpartikel des Spülmittels enthalten sind, die sie auf den Besteckteilen ablagern können. Besitzt Ihre Geschirrspülmaschine eine Frischlufttrocknung, ist dieser Vorgang nicht notwendig.

Damit Sie ein optimales Ergebnis bei der Besteckpflege erzielen, ist es empfehlenswert, dass Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Geschirrspülmaschine genauestens beachten. Ebenfalls ist die Dosierung und Verwendung erprobter Geschirrspülmittel, Klarspüler und Regeneriersalz von großer Bedeutung.

Haben sich jedoch nach dem Spülgang einmal Flecken oder Flugrost (bitte immer sofort entfernen) gebildet, können Sie diese mit handelsüblichen Pflegemitteln wie z. B. Edelstahlreiniger oder Zitronensäurelösung entfernen. Bei hartnäckiger Fleckenbildung verwenden Sie am besten ein Besteckpflegemittel. Sollten sich Regenbogenschattierungen gebildet haben, können Sie z. B. Wiener Kalk, Unipol oder ein Besteckpflegemittel verwenden.

Bitte achten Sie bei der Besteckpflege darauf, dass Sie keine Scheuermilch oder Stahlwolle verwenden, da diese die Oberfläche des Materials beschädigen können. Nutzen Sie daher fusselfreie Tücher oder Haushaltsschwämme.

Was ist/sind eigentlich...?

Flugrost

Trotz hochwertigstem Material und guter Pflege kann es passieren, dass es zu feinster Rostbildung kommt. In diesem Falle handelt es sich meistens um Flugrost. Flugrost entsteht, wenn sich feinste Rostpartikel aus verschiedenen Quellen z. B. Pfannen oder Deckelgriffen bei der Spülmaschinenreinigung in Vertiefungen festsetzen. Dabei rostet nicht der Edelstahl oder Chromstahl, sondern die festgesetzten Metallpartikel. Wenn dieser Flugrost nicht rechtzeitig entfernt wird, kann sich dieser weiter ausbreiten und das Besteck beginnt zu rosten. Eine weitere Voraussetzung für die Beschleunigung der Rostbildung ist, wenn das verschmutzte Besteck zu lange in der Geschirrspülmaschine verweilt, bevor es gespült wird. Säuren in Speiseresten tragen dazu bei, dass die Materialoberfläche des Bestecks geschwächt wird. Um Flugrost zu vermeiden, können Sie bei jedem Spülgang im Geschirrspüler ein Stück Alufolie in den Besteckkorb legen. Bei Aluminium und Edelstahl handelt es sich um unedle Metalle. Jedoch korrodierte Aluminium zuerst, wobei der Edelstahl vom Rost nicht betroffen wird.

Weitere Maßnahmen zur Flugrostminimierung sind:

• Besteck nach Gebrauch möglichst schnell mit klarem Wasser gründlich abspülen

• Besteck nach dem Spülgang schnell aus dem Geschirrspüler ausräumen

• keine Töpfe oder Pfannen mit rostigen Bestandteilen in den Geschirrspüler räumen

Lochfraß bzw. Lochkorrosion

Lochfraß (Lochkorrosion) sind punktförmige Angriffe, die sich in den Stahl einfressen und sich durch einfaches Wischen oder Scheuern nicht mehr entfernen lassen. Die Hauptursache für Korrosion ist eine Zerstörung der Schutzschicht der Oberfläche. Wenn Speisereste über längere Zeit auf dem Besteck verbleiben, greifen aggressive Säuren z. B. aus Saucen, Salatdressings, Marinaden oder Senf den Edelstahl an. Weitere Gründe für die Entstehung von Lochkorrosion ist einer zu hoher Chloridgehalt im Wasser oder die falsche Dosierung von Geschirrspülmitteln oder Klarspülern. Daher sollten Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Geschirrspülmaschine beachten, denn eine falsche Konfiguration kann diesen Effekt verstärken. Zudem rufen unterschiedliche Metalle in Verbindung mit Geschirrspülmitteln chemische Reaktionen hervor, welche die Zerstörung der Oberfläche beschleunigen können.

Fleckenbildung

Bei der Fleckenbildung auf Besteck handelt es sich in der Regel um Anlauffarben z. B. blaue Spülflecken oder Schattierungen in Regenbogenfarben. Diese entstehen aufgrund eines Oxidationsvorgangs, durch die Verunreinigung des Besteck über eine längere Zeit oder durch eine falsche Dosierung des Geschirrspülmittels. Die beschriebenen Ablagerungen lassen sich durch Abreiben mit einem weichen Geschirrtuch oder Haushaltsschwamm sowie mit einem Metallpflegemittel mühelos entfernen. Danach sollten Sie Ihr Besteck gründlich spülen und abtrocknen.

Verfärbungen

Oftmals kann es vorkommen, dass das frisch gereinigte Besteck nicht sofort aus dem Geschirrspüler genommen werden kann. Das darauf haftende Kondenswasser hinterlässt dabei oft unschöne Flecken, die manchmal etwas hartnäckig sind. Mit diesen kleinen Haushaltstipps bekommen Sie die Flecken wieder weg:

•Tragen Sie auf ein weiches Baumwolltuch ein bisschen Klarspüler auf und reiben Sie die Verfärbungen vorsichtig ab. Danach sollte Ihr Besteck seinen schönen Glanz zurückbekommen. Anschließend sollten Sie das Besteck noch einmal mit klarem Wasser abspülen und gründlich abtrocknen.

•Für hartnäckige Flecken bzw. Verfärbungen können Sie etwas Essig, Zitrone oder Natron auf die betroffenen Stellen auftragen und mit einem weichen Tuch polieren. Lassen Sie die Haushaltsmittel kurz einwirken, waschen Sie Besteck im Anschluss mit warmem Wasser ab und trocknen Sie es gründlich ab.

• Verfärbungen können auch mithilfe eines Metallpflegemittels wegpoliert werden

Der Unterschied zwischen spülmaschinengeeignet und spülmaschinenfest

Prinzipiell können Sie alle Bestecke von solex problemlos in der Spülmaschine reinigen. Wir möchten Ihnen jedoch gerne noch einmal den Unterschied zwischen spülmaschinengeeignet und spülmaschinenfest aufzeigen.

Spülmaschinengeeignet

Die Haltbarkeit eines Bestecks wird von dem verwendeten Material bestimmt. Spülmaschinengeeignet bedeutet, wie der Name schon sagt, dass diese Produkte im Geschirrspüler gereinigt werden können. Jedoch können die Eigenschaften des Bestecks auf Dauer beeinträchtigt werden. Daher ist es empfehlenswert, dass Besteck zwischendurch per Handwäsche zu reinigen.

Spülmaschinenfest

Spülmaschinenfest bedeutet, dass Besteck problemlos im Geschirrspüler gereinigt werden kann und auch nach vielen Spülmaschinenzyklen keinen Schaden nimmt sowie in seiner Optik unverändert bleibt.

* inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand